Transferworkshop Future Skills

Überfachlichkeit, Zukunftsorientierung und gesellschaftlicher Transfer – das waren die Themen der Transferworkshops der Creative Labs Ruhr. Am 23. März 2021 hielt ich eine Keynote bei einem dieser Workshops und die Dokumentation des Ganzen ist nun veröffentlicht.

<<Deutsch>> Bei dieser Workshopreihe wurde beispielsweise die Frage thematisiert, wie wir uns auf ein Morgen vorbereiten können, das wir nicht kennen und das sich vor allem nicht immer linear und vorhersehbar entwickelt. Mein Vorschlag dazu ist folgender: „Wir müssen die Hochschullehre auch in den Fächern stärker auf Fragen ausrichten, für die es keine richtigen oder falschen Antworten gibt. Wir müssen die Gestaltungsfähigkeit von Studierenden auch unter VUCA-Bedingungen fördern, Perspektivübernahme und Aushandlungsprozesse erfahrbar machen. Und überhaupt erst einmal empirisch und bildungstheoretisch eingebunde Konstrukte für Future Skills entwickeln, um sie nachhaltig fördern zu können.“
Mehr Ausführungen zu meiner Future Skills Studie finden Sie auf meiner Website.

Mit den 17 Future Skills Profilen ergaben sich spannende Diskussionspunkte, die sich unter anderem bis zu der Frage nach gesellschaftlichen Werten und Positionierungen beispielsweise in Bezug auf Verantwortlichkeiten und Nachhaltigkeit ausweitete.

Die Dokumentation meiner Keynote finden Sie hier:

Dieser Beitrag wurde unter Blogroll veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.